Skip to main content

Schwein – Gesunde Tiere

Online-Netzwerktreffen am 23. März 2021

Torsten Lange, der mit seinem Betrieb von 2018 bis 2020 als Modell- und Demonstrationsbetrieb Tierschutz aktiv war, präsentierte beim Online-Treffen der Impulsbetriebe Schwein am 23. März seine Erfahrungen der vergangenen fünf bis sechs Jahre. Sein Vortrag stand unter dem Titel „Raus aus den Nekrosen – rein in die Leistung. Mit System und Tierbeobachtung mehr Spaß und Erfolg im Stall“.

Ursprüngliches Ziel in der Haltung von Langschwanztieren auf seinem Betrieb war es, das Auftreten von Schwanzbeißen im Stall zu bekämpfen. Beim Aufspüren von möglichen Ursachen für dieses Problem arbeitete sich Torsten Lange immer intensiver in die Thematik der Gesunderhaltung der Tiere ein. Dazu wurden von ihm folgende Stellschrauben identifiziert und, wo nötig, die Situation verbessert:

  • Verbesserung der Wasserqualität, Hygienisierung des Wassers
  • Ansäuerung des Futters/Wassers mit Apfelessig
  • Verbesserung der Wasseraufnahmemenge z. B. durch offene Tränken/Schalentränken
  • Technische Verbesserung der Fütterung zur Vermeidung der Entmischung des Futters (Entmischungsschlauch)
  • Qualität des Futters: Was liefert das Futtermittelunternehmen tatsächlich? Stimmen die Angaben mit der Realität überein?
  • Einsatz von eigenem Futter
  • Minderung der Mykotoxinbelastung des Futters, Überwachung der eigenen Futterlagerung
  • Verbesserung des Stallklimas: Schaffung von Möglichkeiten zur Thermoregulation für die Tiere (z. B. durch Mikrosuhle oder Einbau eines Kühlturms)
  • Eberauswahl: Eignen sich bestimmte Genetiken besser für die Haltung von Langschwanztieren?

In einer sehr lebhaften Diskussion wurde herausgearbeitet, dass es mit intensiver Tierbeobachtung und eingehender Schwachstellenanalyse möglich ist, Langschwanztiere erfolgreich zu halten. Aufgrund der Beispiele, die Torsten Lange ausführlich darstellte, wurde deutlich, dass jede Betriebsleiterin und jeder Betriebsleiter die betrieblichen Gegebenheiten sehr genau durchleuchten muss, um herauszufinden, wo mögliche Schwachstellen vorhanden sind. Gesunde Tiere im Stall danken es und führen mit Sicherheit zu mehr Spaß bei der Arbeit.